Zahnersatz bei Zahnklinik SoftDentis in Polen

Zahnersatz

Beim festsitzenden Zahnersatz ist es so, dass vor allem Zahnkronen und Zahnbrücken unter diese Sparte fallen.
Ist ein Zahn so weit geschädigt, dass er durch eine Füllung nicht mehr wiederhergestellt werden kann, ist die Versorgung mit einer Krone angezeigt. Diese können aus Metall oder aus Keramik bestehen. Voraussetzung ist eine gesunde und fest im Knochen verankerte Zahnwurzel. Der zu überkronende Zahn wird beschliffen, ein Abdruck gemacht, die Krone im Zahnlabor hergestellt und schließlich im Mund einzementiert.
Eine Brücke ist der Ersatz eines oder mehrerer fehlender Zähne, die von überkronten, so genannten Pfeilerzähnen, getragen wird. Der Unterschied zur Krone besteht in der zusätzlichen Fertigung eines funktionsgerechten Zwischenglieds zum Ersatz des fehlenden Zahns.
Die Zahnklinik SoftDentis bietet hochwertige  Zahnkronen und Zahnbrücken zu attraktiven Preisen an.

Zahnkronen

Der Begriff „Krone“ bezeichnet den künstlichen Ersatz einer beschädigten natürlichen Zahnkrone.
Ist ein Zahn stark beschädigt und einfache Zahnfüllung nicht mehr möglich ist, muss kariöser oder abgebrochener Zahn dann mit einer Krone versehen werden.
Die Krone stellt ursprüngliche Zahnform wieder her und damit Stabilität, Ästhetik und Kaufunktion des Zahnes.
Wichtige Voraussetzungen für eine Zahnkrone sind eine fest verankerte Zahnwurzel und ein gesundes Zahnfleisch.

Provosorische Kronen

Zwischen Präparation des Zahnes und Einsetzen entgültiger Zahnkrone veregehen mehrere Tage.
Nach der Präparation schützen provisorische Kronen das Weichgewebe des Zahns (die Pulpa) vor thermischen, chemischen und bakteriellen Einflüssen.
Zudem dienen diese Provisorien der Aufrechterhaltung der Kaufunktion und verhindern, dass der Zahnstumpf in die benachbarte Schleimhaut einwächst.
Insbesondere im Frontzahnbereich erfüllen derartige Provisorien auch ästhetische Funktionen.

Verblendkronen

Aus ästhetischen Gründen kann die Außenfläche einer Krone ganz oder teilweise zahnfarben verblendet werden.
Zur Verblendung werden Porzellan oder Kunststoffe verwendet.
Vollverblendet bedeutet, dass der Kronenkern aus Metall aus optischen Gründen mit Keramik verblendet wird. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit von Teilverblendungen.
Vollverblendeten Metallkeramikkronen sind kostengünstig und langlebig. Verblendkrone sind weniger transparent als ein natürlicher Zahn oder eine Vollkeramikkrone, bei Zahnfleischrückgang kann konstruktionsbedingt ein schmaler Metallrand sichtbar werden.
Keramisch verblendete Kronen haben den Vorteil, sehr stabil und langlebig zu sein.

Vollkeramikkronen

Vollkeramik-Kronen bestehen komplett aus Porzellan. Das Material kann, im Gegensatz zu Metallkronen, keine Allergien auslösen.
Zudem sehen Porzellankronen echten Zähnen zum Verwechseln ähnlich.
Diese Art der Krone eignet sich sowohl für Zähne, die im vorderen, sichtbaren Bereich stehen, als auch für Backenzähne. Denn die Porzellan-Mischungen mit Zirkoniumdioxid können dem Druck genauso standhalten wie Metall-Legierungen.
Hauptnachteil der Vollkeramik-Kronen sind höhere Kosten.

Teleskopkronen

Nach dem Prinzip des Teleskops wurde ein einfaches und stabiles Verankerungssystem für herausnehmbaren Zahnersatz entwickelt – eine aus zwei Hülsen bestehende Teleskopkrone.
Den Pfeilerzahn bedeckt die fest auf zementierte Primärkrone (Innenteleskop), über die man die am abnehmbaren Zahnersatz angebrachte Sekundärkrone (Außenteleskop) schiebt, bis beide Hülsen durch die Reibung zwischen ihren Passflächen aneinanderhaften.
Mit Teleskopkronen lassen sich sowohl herausnehmbare Modellgussprothesen als auch abnehmbare Brücken verankern.

Zahnbrücken

Eine Brücke als Zahnersatz dient zur Schließung einer Zahnlücke, die einen oder mehrere Zähne umfassen kann.
Die Brücke wird an Nachbarzähnen befestigt. Das heißt, dass für den Einsatz einer Brücke gesunde Zähne vorhanden sein müssen, die als sogenannte Pfeilerzähne dienen.
Die Brücke befestigt der Zahnarzt mit speziellem Zahnzement an diesen Pfeilerzähnen.
Die Zahnbrücken gibt es aus den verschiedensten Materialien und in unterschiedlichen Ausführungen. Grundsätzlich gibt es edelmetallhaltige, edelmetallfreie (Keramik) und gemischte Materialien (Keramik und Metall).

Telefon

+49 152 05894214

Email

info@softdentis.de

DSGVO

Datenschutzerklärung