Zahnerhaltung bei Zahnklinik SoftDentis in Polen

Zahnerhaltung – konservierende Zahnheilkunde.

Für viele Menschen gehört der Zahnarztbesuch zu den unangenehmsten Arztbesuchen überhaupt. Dennoch ist die Hygiene im Mundraum sehr wichtig, da Erkrankungen im Bereich der Zähne und des Zahnfleischs auch auf andere Organe übergreifen können.
Wer seine Zähne regelmäßig gut pflegt, kann Menge und Umfang nötiger Zahnbehandlungen deutlich reduzieren. Wer sich regelmäßig um seine Zahngesundheit kümmert, leistet einen unschätzbaren Beitrag für sein persönliches Wohlbefinden und seine gesamte Gesundheit. Viele körperliche Beschwerden hängen mit unbemerkt erkrankten Zähnen zusammen und können somit lange Zeit nicht richtig zugeordnet werden. Lassen Sie es nicht soweit kommen.
Unter Zahnerhaltung bzw. konservierender Zahnheilkunde versteht man Zahnbehandlung, die dem Erhalt von Zähnen dienen soll. Dazu zählen Erhaltungsmaßnahmen wie professionelle Zahnreinigung, Füllungstherapie bei Karies oder Wurzelkanalbehandlung.
Bei der Zahnklinik SoftDentis in Wroclaw (Breslau) werden immer, wenn’s nur möglich, zahnerhaltende Zahnbehandlungen bevorzugt. Unsere Zahnärzte bieten dabei Füllungen, Inlays und Wurzelkanalbehandlungen zu günstigen Preisen an. Die Kosten für konservative Zahnbehandlungen werden zum großten Teil durch deutsche Krankenkassen erstattet.

Regelmässige Zahnkontrolle

Eine gründliche Inspektion der Zähne und des Mundraumes, mindestens einmal im Jahr, trägt in jedem Fall dazu bei, größere Probleme mit den Zähnen und eine kostspieligere Zahnbehandlung zu vermeiden. Rechtzeitig entdeckte Kariesherde und Zahnstein können schnell und problemlos entfernt werden, ohne dass sie Gelegenheit haben, sich weiträumig auszubreiten und Ihrer Gesundheit zu schaden.
Auch entzündetes Zahnfleisch beeinträchtigt Ihre Zahn-Gesundheit mehr als Sie es für möglich halten. Die Entzündungsherde sind ein Risiko für das Herz und können zu Folgeerkrankungen führen.
Die Zahngesundheit zu erhalten, sollte deshalb Ihr oberstes Ziel sein. Und dies ist gar nicht so schwer. Ihr Zahnarzt kann Ihnen zum Thema Zahngesundheit ausführliche Informationen und Tipps geben. So erfahren Sie, wie Sie Ihre Zähne richtig und gründlich reinigen können und wie Sie Hilfsmittel wie Zahnseide und Dentalbürstchen richtig anwenden, ohne dem Zahnfleisch zu schaden.

Behandlung von Karies

Die häufigste Erkrankung der Zähne ist Karies. Hier fressen sich Bakterien durch den Zahnschmelz und zerstören diesen nach und nach. Gelangt die Karies an den Zahnnerv, beginnt es zu schmerzen. Spätestens mit den Zahnschmerzen ist dann der Besuch beim Zahnarzt nicht mehr zu verschieben.
Die Entfernung von Karies erfolgt mit einem speziellen Bohrer. Der Zahnarzt betäubt zunächst das Gebiet und bohrt dann die Karies großflächig aus dem Zahn. Anschließend wird eine Füllung in den Zahn eingesetzt. Diese Art der Zahn Behandlung hilft den Zahn im Mund zu erhalten, so dass auf eine Zahnprothese oder ein Zahnimplantat verzichtet werden kann.

Kompositfüllungen

Die Kompositfüllungen (bzw. Kunststofffüllungen) sind zahnfarbene Materialen zur Behandlung von Zahn-Defekten. Sie bestehen zu 80 Prozent aus keramischen Teilchen und zu 20 Prozent aus Kunststoff.
Um ein Loch am Zahn mit einem Komposit zu versorgen, muss der Zahnarzt zunächst die Karies vollständig entfernen.
Danach wählt der Zahnarzt den richtigen Farbton der Kompositfüllung.
Die Zahnoberfläche wird danach präpariert, danach wird das Komposit eingebracht und mit Speziallicht ausgehärtet.
Mit einer Kunststofffüllung ergibt sich ein optisch schönes Ergebnis, da die Komposite an die natürliche Zahnfarbe angepasst werden können.
Die Kunststofffüllung hält großen Kaubelastungen stand und stabilisiert auch durch die Verklebung mit dem Bindemittel die Zahnsubstanz.

Wurzelkanalbehandlung

Ist das Zahn-Inneres (Pulpa) bereits abgestorben oder entzündet, so bedarf es einer Wurzelkanalbehandlung, wenn der Zahn noch erhalten bleiben und nicht gezogen werden soll.
Eine Wurzelkanalbehandlung, ist eine zahnmedizinische Methode, abgestorbene oder entzündete Zähne von ihrer Entzündung zu befreien und sie dadurch vor der Entfernung zu bewahren.
In der Regel sind mehrere Behandlungsschritte nötig, meist unter örtlicher Betäubung.
Der Zahnarzt öffnet den Zahn und reinigt die Nervhöhle sowie die Wurzelkanäle von entzündetem oder abgestorbenem Gewebe
und desinfiziert sie. Danach füllt er die Kanäle und verschließt den Zahn.
Trotz korrekt durchgeführter Wurzelkanalbehandlung kann es in Einzelfällen zu einer erneuten Entzündung der Wurzelspitze kommen.

Inlays und Onlays 

Ein Inlay (Einlagefüllung) ist ein individuell angefertigter Festkörper, bestehend aus Gold oder Keramik.
Damit sich die Einlagefüllung später perfekt an den Zahn anschmiegt, wird aus dem entstandenen Zahndefekt ein kastenförmiges Loch geformt.
Anhand eines Abdruckes wird danach in einem zahnmedizinischen Labor Inlay individuell passend angefertigt. Das Inlay wird anschließend durch Zahnarzt fest im Zahn verklebt.
Während sich das Inlay vor allem für kleine bis mittelgroße Zahndefekte eignet, kann mit einem Onlay ein Großteil der Kaufläche rekonstruiert werden.
Die Haltbarkeit von Einlagefüllung ist äußerst hoch.

Telefon

+49 152 05894214

Email

info@softdentis.de

DSGVO

Datenschutzerklärung